Gesunde Raumluft – So reinigen Sie Ihre Luft zuhause

Image Wave
Zurück zur Übersicht

In Deutschland verbringen Menschen durchschnittlich 90% der Lebenszeit in Innenräumen und davon 60% Zuhause. In Krisenzeiten sogar bis zu 99%. Wenn keine Lüftung erfolgt, steigt die Schadstoffkonzentration in der Raumluft und die Leistungsfähigkeit nimmt ab. Eine Fensterlüftung wirkt dem nicht genügend entgegen und bringt zusätzlich je nach Lage Lärm, Feinstaub und Pollen in den Wohnraum. Mit einer dezentralen Wohnraumlüftung wird kontrolliert und permanent Luft ausgetauscht sowie eine optimale Raumluftfeuchte sichergestellt. Durch den erhöhten Sauerstoffanteil wird die Konzentration gefördert und die Vitalität gestärkt. Die optimale Raumluftfeuchte trägt zu einem gesteigerten Wohlbefinden bei und sorgt für eine gesunde Raumluft Zuhause. Frische und gereinigte Luft leistet einen wertvollen Beitrag zu unserer Gesundheit.


Gesunde Raumluft dank dezentraler Wohnraumlüftung

„Fenster zu und lüften“ oder „Lüften mit geschlossenen Fenstern in jedem Zimmer unabhängig voreinander“ beschreibt die kontrollierte dezentrale Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung in einem Satz. Frische gesunde Raumluft und ein komfortables Wohnklima sind im energiebewussten Neubau und bei der energetischen Sanierung wichtiger denn je. Gerade die Schimmelbildung nach Fenstertausch bei Bestandsimmobilien kann mit einer kontrollierten Lüftung dauerhaft verhindert werden. Die drei gesundheitsrelevantesten Komponenten einer kontrollierten dezentralen Lüftung sind die Luftfilterung, die ideale Luftfeuchte im Raum und Einhaltung der Schadstoffgrenzen. Die Luft wird dabei kontinuierlich von Schadstoffen gereinigt und hält die Raumlufthygiene in einem optimalen Bereich.

Raumluft Zuhause reinigen

Integrierte Luftfilter schützen vor Pollen und Feinstaubpartikeln

Mit der Fensterlüftung gelangen Pollen und Feinstaubpartikel ungehindert in die Raumluft. Diese Schwebeteilchen sind fast 30mal kleiner als ein menschliches Haar und entstehen bei Verbrennungsprozessen durch Verkehr, Kraft- und Fernheizwerke, Abfallverbrennungsanlagen sowie private und gewerbliche Heizungsanlagen. Wenn diese Partikel in die Atemwege gelangen, beeinträchtigen sie auf Dauer unsere Gesundheit. Die multimembrane Feinstaub-Filtereinheit ePM2.5 filtert diese kleinsten Feinstaubpartikel aus der Außenluft. Auch Pollen und Keime ab einer Größe von 2,5 Mikrometer werden durch die Mehrfachfaltung des Filters herausfiltert – daher ist es wichtig, die Luft regelmäßig zu reinigen. Nach DIN 16890 Vorgaben gelangt mit einer dezentralen Lüftung nur reine Luft in den Wohnraum. Das einzigartige ePM2.5 Filtersystem von getAir ist prädestiniert für den Einsatz in Städten, an viel befahrenen Straßen oder in der Nähe von Industriegebieten und schützt ältere Personen und Menschen mit Lungenvorerkrankungen. Die Wartung ist denkbar einfach, so kann der Staub und Schmutz problemlos abgesaugt werden, um die Luft auch weiterhin zuhause reinigen zu können. Integrierte Feinstaubfilter nach neusten Standards schützen Sie zuhause und sorgen für eine gesunde Raumluft.

Ursachen und Folgen von Feinstaub



Automatisch geregelte Luftfeuchte – so halten Sie Ihre Raumluft gesund

Der optimale Feuchtegehalt der Raumluft und der regelmäßige kontrollierte Luftaustausch sind essenziell für das Wohlbefinden, die Behaglichkeit und die Gesundheit im Wohnraum. Bei der idealen Innenraumfeuchte von 40-60% wird die Schwebedauer und Infektiosität der krankmachenden Keimtröpfchen (Aerosole) auf wenige Sekunden minimiert. Die Viren werden so unmittelbar mit dem Kontakt der Luft abgetötet. Grund dafür ist die sich schlagartig veränderte Salzkonzentration innerhalb des Tröpfchens. Zu trockene Luft, bei einer relativen Raumfeuchte von unter 40%, reizt zu dem unsere Nasen- und Rachenschleimhaut. Wenn der Schleim durch Austrocknung hart wird, ist dieser nicht mehr im Stande Krankheitserreger wie Viren und Bakterien zu binden und abzutöten. Unser natürliches Immunsystem ist geschwächt und die Erreger gelangen ungehindert in unseren Körper. Mittels verlässlicher und genauster Sensorik in den dezentralen Lüftungs-Systemen von getAir wird die Luftfeuchte überwacht. Nach dem Push-Pull Prinzip (ein Lüfter führt verbrauchte Luft ab, während der andere die gefilterte Frischluft zuführt) wird die Innenraumluft stetig ausgetauscht und gereinigt. Neben diversen Modi erfolgt die Steuerung der Raumlüftung vollkommen automatisch nach der gewünschten Innenraumfeuchte. Die Lüftung sorgt ebenso für eine Feuchterückgewinnung von 50%.

Selbst bei trockener Außenluft entsteht durchgehend Innenraumfeuchte durch das Atmen und Transpirieren von Personen, sowie den Wasserdampf beim Kochen oder frisch aufgehängte Wäsche. Das hierdurch anfallende Kondensat im System wird dem Raum als feuchte Frischluft teilweise wieder zugeführt. Somit sorgt die automatische Feuchteregulierung selbst bei trockenem Außenklima und Heizungsluft für die optimale Feuchte im Wohnraum. Automatisch geregelte Luftfeuchte mit genauster Sensorik schützt Sie zuhause und sorgt für eine gesunde Raumluft.

Tipp: Wie Sie Ihre Innenräume richtig lüften inkl. einer Anleitung zum Stoßlüften finden Sie in unserem Beitrag “Richtig Lüften – darauf sollten Sie achten”.



Innovativer Luftqualitäts-Sensor reinigt Ihre Luft Zuhause

Mit der Luftqualitäts-Kontrolle in der innovativen Steuerung SmartControl Hub wird der Schadstoffgehalt von freien und flüchtigen organischen Verbindungen (VOC – Volatile Organic Compounds) im Innenraum ermittelt. Diese gesundheitsbeeinträchtigen Stoffe, wie Abgase, Schimmelsporen sowie Farb- und Baustoffe, die sich aus Farben, Möbeln oder Bodenbelägen lösen, können sich in der Raumluft anreichern. Besonders in luftdicht gedämmten Neubauten und energetisch sanierten Wohnhäusern kann der Schadstoffgehalt schnell auf eine ungesunde Konzentration ansteigen. Bei einer gemessenen Überschreitung der Schadstoffkonzentration sorgt das System vollkommen automatisch für einen höheren Luftaustausch, bei dem die belastete Luft abgeführt und gefilterter Frischluft zugeführt wird. Die Steuerung via getAir SmartControl App zeigt stets die nach Standards definierte aktuelle Luftqualität im Raum an. Innovative Luftqualitäts-Sensorik schützt Sie die Gesundheit zuhause.



Gesunde Raumluft und weitere Vorteile einer dezentralen Wohnraumlüftung

SmartFan Feinstaubfilter

Neben dem frischen Wohnklima und der gesunden Raumluft bietet die dezentrale Wohnraumlüftung viele Vorteile in Altbau und Neubau:

  • Einfache Montage bei Sanierung von Bestandbauten mit Kernbohrung, ideal bei Fenstertausch oder Fassadenerneuerung im Wärmedämmverbundsystem. Im Neubau wird lediglich der praktische Montagesteins eingemauert.

  • Leiser Betrieb durch eine schwingungsentkoppelte Lüftereinheit, einen speziellen Rotor und Noise Deflector für maximale Außenlärmreduzierung. Die Schalldämmung erreicht die höchste Schallschutzklasse 6 und eignet sich für eine kontrollierte Lüftung in Orten mit erhöhter Lärmbelastung.

  • Höchste Energieersparnis dank hocheffizientem Keramikwärmetauscher mit Wärmerückgewinnung von bis zu 91%. Das spart bis zu 50% der Heizkosten im Vergleich zur Fensterlüftung ein. Die durchschnittliche Leistungsaufnahme der dezentralen Lüfter von getAir liegt bei lediglich 2 Watt.

  • Kinderleichte App – und Sprachsteuerung für alle smarten Modi wie Schlaf- oder Automatikmodus und Einstellungen in bis zu drei Lüftungszonen. Selbst via Sprachassistent Alexa oder Google lässt sich das dezentrale Lüftungssystem von getAir via verschlüsseltem WLAN steuern.

  • Intelligente Sensorik in der Lüftereinheit zur Messung von Innen- und Außenfeuchte und -Temperatur sowie automatischer Lüftungssteuerung je nach Wunsch. Der Luftqualitätssensor der Steuerung misst den VOC-Gehalt und regelt automatisch entsprechend der Schadstoffkonzentration. Die Lüftung reinigt die Luft durch integrierte Filtersysteme.

  • Feinste Filterung je nach Filterauswahl von einem groben Staubfilter, über einen Pollenfilter bis hin zum Feinstaubfilter mit einem Abscheidegrad von PM2,5 nach ISO 16890. Durch den permanenten Luftaustausch wird die Luft gereinigt.

Erfahren Sie mehr zu…

Pollen

 

Aerosole

In Kürze

Sie finden nicht,
was Sie suchen?

Gerne beantworten unsere Fachberater Ihre Fragen per E-Mail oder telefonisch. Alternativ empfehlen wir unseren FAQ-Bereich mit häufigen Fragen unsere Kunden.

Jetzt beraten lassen

FAQ - Bereich
Häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Kundenfragen zu unseren Produkten, zur Bestellung und zum Gebrauch.

Zum FAQ-Bereich
Newsletter